4 Jahre, vier Monate für 800 Gramm Koks

Er hat in Hagen Kokain verkauft und muss jetzt vier Jahre und vier Monate in Gefängnis. Heute Nachmittag gab es das Urteil gegen den 37-Jährigen.


© Radio Hagen

Das Geschäft mit dem Koks funktionierte vom Herbst 2018 bis zu dem Tag im März dieses Jahres, als er bei einem Drogenverkauf festgenommen worden ist. 800 Gramm Kokain soll er bis dahin unter die Leute gebracht haben. Bei seinem Prozess ab Ende November zeigte sich der Mann geständig - und verzichtete auf 30 000 Euro, die bei ihm gefunden worden sind. Das Problem bei Geldfunden: man muss nachweisen können, dass es sich tatsächlich um Geld aus Drogengeschäften handelt, und das ist schwierig.


skyline
ivw-logo