Ampriontrasse: Experte hält sie für unnötig

Die Diskussion um die Stromtrasse von Amprion bekommt heute wahrscheinlich neuen Brennstoff. Ein Energieexperte erklärt die umstrittene Stromtrasse für überflüssig


© Radio Hagen

Es geht um die Trasse von Kruckel nach Dauersberg; das ist jene Stromstraße, die auch durch Hohenlimburg führt und dort von Bürgern bekämpft wird. Der Netzbetreiber Amprion und das Land NRW halten die Trasse für wichtig und nötig. Amprions wichtigste Begründung: Die neue Trasse soll Ökostrom von den Windparks im Norden in den Süden bringen können. Die Stadt Hagen hat sich dieser Auffassung angeschlossen.

Prof.- Lorenz Jarass hat ein Gutachten erstellt, das zu einem anderen Ergebnis kommt; seiner Ansicht nach wird die Stromtrasse nicht gebraucht. Jarass wird seinen Standpunkt heute in Herdecke in der Friedrich-Harkort-Schule darlegen.

Info:

Der Vortrag ist um 1800 Uhr in der Friedrich-Harkort-Schule, Hengsteyseestraße 40 in Herdecke. Der Eintritt ist frei

skyline
ivw-logo