Angeklagter äußert sich

Im Hagener Landgericht hat heute ein Prozess wegen besonders schwerer räuberischer Erpressung begonnen.

© JacobST - Fotolia

Ein offenbar drogenabhängiger- und psychisch kranker Mann soll im September mit einem Messer auf seinen Bruder losgegangen sein, um so Geld für Drogen zu bekommen. Der Bruder konnte sich vor zwei Messerstichen schützen, bekam aber zwei Faustschläge ins Gesicht. Der Angeklagte gab heute an, unter Drogeneinfluss gewesen zu sein und zum Zeitpunkt der Tat seine Medikamente nicht genommen zu haben. Außerdem habe ihn sein Bruder zuerst attackiert, so der 30-Jährige. Noch ist offen, ob der Angeklagte zu einer Haftstrafe verurteilt werden soll oder ob auch die Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik und damit ein Entzug in Frage kommt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo