Angriff auf Bruder

Die Frage "Therapie oder Strafe" beschäftigt heute das Hagener Landgericht. Dort beginnt ein Prozess gegen einen offenbar drogenabhängigen und psychisch kranken Mann. Es geht um einen Vorfall im September letzten Jahres.


© Radio Hagen

Der 30-Jährige soll im September mit einem Messer auf seinen Bruder losgegangen sein, um so Geld für Drogen zu bekommen. Der Bruder konnte sich vor zwei Messerstichen schützen, bekam aber zwei Faustschläge ins Gesicht.

Im Prozess geht es nun um besonders schwere räuberische Erpressung, Körperverletzung und die Frage, ob der Angeklagte zu einer Haftstrafe verurteilt werden soll oder ob auch die Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik und damit ein Entzug in Frage kommen. Der Mann ist wegen Drogen- und Beschaffungskriminalität mehrfach vorbestraft.

 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo