Anklage: Gefährliche Körperverletzung

Im Hagener Landgericht geht es heute um eine Prügelei mit tödlichem Ausgang. Angeklagt ist 29-Jähriger Mann, der offenbar psychisch krank ist. Der Vorfall passierte im April vor zwei Jahren.

© Radio Hagen

Der Angeklagte lebte damals in einer Wohnung auf einem Bauernhof in Schwerte und stand bereits unter Betreuung. Das gilt auch für seinen Nachbarn. Nach einer Nacht mit viel Bier soll es Streit zwischen den Beiden gegeben haben, der Angeklagte soll dann mehrfach mit der Faust auf den anderen eingeschlagen haben.

Der Mann erlitt diverse Verletzungen, unter anderem Rippenbrüche, er starb kurz danach an Herzrhythmusstörungen. Die können aber auch durch den erheblichen Alkoholkonsum verursacht sein. Im Prozess geht es deswegen um gefährliche Körperverletzung und um die Frage, ob der Angeklagte überhaupt schuldfähig ist.

skyline
ivw-logo