Baumängel im Kunstquartier

Die Hagener SPD will offen über die Sanierungskosten für das Emil-Schumacher-Museum diskutieren. Einen entsprechenden Antrag stellt die Fraktion heute Nachmittag im Haupt- und Finanzausschuss. Es geht um die Beseitigung der Baumängel, die laut Gutachten bis zu zehn Millionen Euro kosten und an der Stadt hängen bleiben könnten.

© Radio Hagen

Die Mängel im Museumsbau sind seit Jahren bekannt: Der Energieverbrauch ist zu hoch, die Trinkwasseranlage verkeimt, es gibt Hygieneproblem in der Lüftungstechnik. Klare Verantwortlichkeiten für die Mängel gibt es laut Gutachten aber nicht.

Die SPD fordert umfassende Infos. Seitens der Stadt steht eine öffentliche Diskussion des Gutachtens bisher nicht auf der Tagesordnung, Gründe sind unter anderem prozesstaktische Erwägungen.

 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo