Betrugsmails zu Kurzarbeit

Die Hagener Arbeitsagentur warnt vor betrügerischen Mails zum Kurzarbeitergeld. Die Absender wollen an persönliche Daten gelangen.

Unternehmen bekommen unseriöse Mails mit der Absenderangabe "kurzarbeitergeld@arbeitsagentur-service.de" In der Mail soll der Arbeitgeber dann konkrete Angaben zum Unternehmen und den Beschäftigten machen. Eine Telefonnummer für Rückfragen ist nicht angegeben. Maren Lewerenz, Chefin der Hagener Agentur, rät: Auf keinen Fall antworten, die Mail umgehend löschen. Die echte Behörde würde niemals per Mail auffordern, Kurzarbeitergeld zu beantragen. Das geht nur mit dem dafür vorgesehenen echten Formular. Hotline 0800 4 5555 20, www.arbeitsagentur.de/kurzarbeit

skyline
ivw-logo