Bombe in Vorhalle entschärft

Die Weltkriegsbombe in Vorhalle ist entschärft. Die Experten des Kampfmittelräumdienstes hatten ziemlich genau eine Stunde an dem Sprengsatz gearbeitet, bis sie ihn unschädlich gemacht hatten. Einsatzleiter Karl-Friedrich Schröder und Alessandro Rametta, beide vom Kampfmittelbeseitigungsdienst Westfalen-Lippe, entschärften eine 110 KG Bombe vermutlich aus dem Jahr 1944. Die Anwohner können nun in ihre Wohnungen zurück.

Die Entschärfung sollte ursprünglich um 1400 Uhr beginnen, das hatte sich aber verzögert, weil noch bettlägerige Anwohner in Sicherheit gebracht werden mussten.


skyline
ivw-logo