Der Ruhr fehlt der Regen

Ohne Talsperren wäre die Ruhr in diesem Jahr an 60 Prozent der Tage trockengefallen. Das sagt der Ruhrverband bei seiner Bilanz zum Wasserwirtschafts-Silvester.

© Ruhrverband

Das sogenannte Abflussjahr hat den Zeitraum November bis Oktober, der letzte Sommer war der trockenste seit Aufzeichnungsbeginn. Auch in den sonst nassen Monaten gab es weniger Regen als normal. Dazu steigt die Durchschnittstemperatur. Die Talsperren hatten aber immer genug Wasser für die Trinkwasserversorgung.

skyline
ivw-logo