Der Umbau kann beginnen

Für Hagen gibt es auch in diesem Jahr Geld aus dem Programm "Soziale Stadt". 456.000 Euro stellt das Land NRW zur Verfügung und finanziert damit den Umbau von zwei Schulhöfen in Wehringhausen.

Es geht um die beiden Grundschulen im Stadtteil, an den Planungen für den Umbau waren die Kinder selbst beteiligt. Die Schulhöfe sollen durch Klettergerüste, Schaukeln und Co aufgewertet werden.

An die Namenspaten soll die Umgestaltung auch erinnern: Dafür bekommt die Emil-Schumacher-Schule einen Bereich, der Kreativität und Schauspiel fördert. Die Janusz-Korczak-Schule erinnert mit einer Piazzetta an den Arzt und Kinderbuchautor.

Nach der Umgestaltung sollen beide Schulhöfe nachmittags und am Wochenende auch Spielplatz für die Kinder im Stadtteil sein. Wehringhausen gehört seit sieben Jahren zum Programm soziale Stadt, das möchte positive Entwicklungen in Quartieren mit baulichen und sozialen Problemlagen nachhaltig anstoßen

© Radio Hagen
skyline
ivw-logo