Die Pläne für das Hengsteybad

Der Stadtentwicklungsausschuss diskutiert heute über den Ausbau des Freibades Hengstey. Mit dem Ausbau ist gleichzeitig die Idee verbunden, Spaziergängern und Radfahrern am Seeufer mehr zu bieten. Wenn alles gut läuft, könnte im Sommer 2020 Baubeginn sein, ein Bauende ist noch nicht terminiert.


 

© Radio Hagen

Aber wenn es kommt, wird auch der Spazierweg am See ein deutlich anderes Gesicht haben. Fahrradfahrer können dann im Gebäude des Restaurants im Bad auch ein Zimmer für die Nacht mieten und eine - allerdings umstrittene - Brücke soll das Ufer direkt mit der Seegastronomie verbinden. Heute werden die Pläne erstmals im wichtigen Ausschuss für Stadtentwicklung besprochen.

 

skyline
ivw-logo