Drohung und Festnahme

In sozialen Netzwerken hatte er gedroht, eine Schusswaffe einzusetzen. Dieser Post brachte einem Mann heute Morgen Ärger ein. Die Polizei umstellte sein Wohnhaus in Oberhagen und nahm ihn fest. Die Kripo durchsuchte seine Wohnung und ermittelt jetzt.

© Alex Talash

Hier die offizielle Mitteilung der Polizei:


Hagen (ots) - Am Samstagmorgen, 30.11.2019, gegen 07:30 Uhr, kam es zu einem Festnahmeeinsatz in der Jägerstraße. Zuvor war der Polizei bekannt geworden, dass ein 31-Jähriger in sozialen Netzwerken drohte, eine Schusswaffe einsetzen zu wollen. Die Anschrift des polizeilich bekannten Hageners konnte rasch ermittelt werden. Das Haus wurde durch die Beamtinnen und Beamten umstellt. Hinzugezogene Spezialeinsatzkräfte nahmen den 31-Jährigen widerstandslos fest. Die Kriminalpolizei begann mit der Durchsuchung der Wohnung und ermittelt jetzt die Hintergründe des Geschehens.


Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen

Sebastian Hirschberg

Telefon: 02331/986 15 12

Fax: 02331/986 15 19

E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de


skyline
ivw-logo