Erste Coronainfektion in Hagen

In Hagen gibt es den ersten Fall einer Infektion mit dem Coronavirus. Der Verdacht ist gestern Abend bestätigt worden. Das teilt die Stadt Hagen mit.

+++Update+++

Es gibt weitere Informationen zu Hagens erstem Coronafall. Der Mann mittleren Alters kam aus dem Skiurlaub in Südtirol zurück und bemerkte leichte Erkältungssymtome. Da Südtirol seit letztem Freitag auch als Risikogebiet gilt, meldete er sich verantwortungsbewusst beim Hagener Gesundheitsamt. Der Test fiel positiv aus und die Stadt reagierte sofort. Der Mann ist nun in häuslicher Quarantäne außerhalb der Stadt. Da seine Kontaktpersonen berufliche Beziehungen zu den Waldorfschulen und Kindergärten hat, wurden diese nun bis einschließlich Dienstag geschlossen. Das ist laut Stadt und Gesundheitsamt lediglich eine extreme Vorsichtsmaßnahme. Ob seine sieben engeren Kontaktpersonen auch infiziert sind, soll morgen Nachmittag geklärt sein. Die Stadt versichert weiterhin einen transparenten Umgang mit dem Thema. Der Krisenstab der Stadt tagt morgen um 16 Uhr erneut, sobald die Ergenisse der Kontaktpersonen vorliegen. Dann wird auch über ein weiteres Vorgehen entschieden, sagt Pressesprecher Michael Kaub.





Die Waldorfschule in Haspe und die Waldorfkindergärten in Haspe und Delstern bleiben vorsorglich bis morgen einschließlich geschlossen.

Der infizierte Mann ist im mittleren Alter und hat selbst nur leichte Krankheitssymptome. Drei Kontaktpersonen des Mannes haben eine Verbindung zur Waldorfschule und zu den Waldorfkindergärten in Haspe und Delstern. Die drei Kontaktpersonen werden getestet und die Ergebnisse ausgewertet. Morgen Abend will das Gesundheitsamt mit der Stadt Hagen das weitere Vorgehen entscheiden.

Nach den vorliegenden Informationen hat der erkrankte Mann nur wenig Kontakte in Hagen. Das Gesundheitsamt setzt sich mit allen Betroffenen in Verbindung. Für Fragen von Hagenern gibt es nach wie vor die Hotline; die ist in der Woche von 700 bis 1800 Uhr und am Wochenende von 800 bis 1800 Uhr erreichbar.

Tel. Hotline: 02331 / 207 3934

Weitere Informationen bei der Stadt Hagen: www.hagen.de

Informationen zum Coronavirus allgemein gibt es beim Robert-Koch-Institut: www.rki.de/faq-ncov

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: www.infektionsschutz.de

© Radio Hagen
skyline
ivw-logo