Fairtrade Kaffee zum Coffee Fairday

Berufstätige in Deutschland trinken im Schnitt fast drei Tassen Kaffee jeden Tag bei der Arbeit. Aber was steckt da eigentlich so drin in der Tasse? Kaffeebohne ist klar, aber damit leider meistens auch Leid und furchtbar schlechten Arbeitsbedingungen. Anders macht es die Organisation Fairtrade. Und den Fairtrade-Kaffee gab's heute vorm Rathaus und im Volkspark von der Faritrade Steuerungsgruppe Hagen, der Verbraucherzentrale und dem AllerWeltHaus umsonst. Kostenlos war an dem kleinen Stand aber nicht nur der Kaffee, sondern auch einige Infos. Damit soll auf die Vorteile von Fairtrade Produkten aufmerksam gemacht werden. Dass Fairtrade-Kaffee gut schmeckt kann auch unser Oberbürgermeister Erik O. Schulz bestätigen. Der war nämlich auch am Stand und hat ein Tässchen genossen. Fairtrade ist sein Kaffee allerings schon lange. Kaffee ist aber nicht das einzige Produkt, das es fair gehandelt zu kaufen gibt. Viele faire Lebensmittel und auch Kleidung gibt es in unserer Stadt zu genüge. Dafür wurde Hagen sogar schon 2012 zur Fair-Town ausgezeichnet. Die Aktion heute war dann auch der Kaffeekrönende Abschluss der fairen Wochen 2019.

© Radio Hagen
© Radio Hagen
© Radio Hagen
© Radio Hagen
skyline
ivw-logo