Geld für Haus Harkorten

Für die Zukunft von Haus Harkorten gibt es gute Nachrichten. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz unterstützt Sanierung und Restaurierung mit 80.000 Euro.

© Radio Hagen

Auch die Stadt Hagen kann Geld zur Verfügung stellen, Überschüsse aus den Gewerbesteuereinnahmen machen 84.500 Euro möglich. Vom Land NRW kommen auch noch mal 66.000 Euro.

Der Oberbürgermeister hatte bereits 2015 einen Arbeitskreis aus Denkmalpflegern, Kulturdezernenten, Restauratoren und Architekten ins Leben gerufen, um das Gut Haus Harkorten wieder auf Vordermann zu bringen. Es wurde im Jahr 1756 von Familie Harkort gebaut und stand in den letzten zehn Jahren leer. Welche Funktion das Haus nach der Restaurierung haben soll ist noch unklar.

skyline
ivw-logo