Gemeinsam für den ÖPNV

Mehr Sauberkeit und Pünktlichkeit, besserer Takt und mehr Service. Darauf und auf einige andere Punkte haben sich Oberbürgermeister, Landräte und Verkehrsunternehmen aus dem Ruhrgebiet für den Nahverkehr geeinigt. 

© André Grabowski Presseamt Bochum

In Bochum unterzeichneten die Kommunen-Chefs einen gemeinsamen Plan, der den Titel "1 Metropole - 11 Punkte - 12 Unternehmen" trägt. Mit diesem 11-Punkte-Plan wollen die Städte aus dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr näher zusammenrücken. So soll es künftig mehr Metro-Buslinien und einen einfachen und günstigen Tarif geben. Hagens Oberbürgermeister Erik Schulz, Verbandsvorsteher des VRR, sagte, man müsse das Kirchturmdenken überwinden und Mobilität künftig viel deutlicher aus regionaler Perspektive denken. Starten soll das Ganze nach der Corona-Pandemie. Um die Pläne realisieren zu können, fordern die VRR-Städte Hilfe von Land und Bund.


skyline
ivw-logo