Gottesdienst und Mahnwache

Viele Juden in Hagen haben gestern Abend der Geschehnisse in Halle gedacht.

In der Synagoge an der Potthofstraße gab es einen Gottesdienst. Außerhalb des Gebäudes nahmen mehrere Menschen an einer Mahnwache teil. Bereits im Voraus kündigten die Polizei und Oberbürgermeister Schulz einen erhöhten Sicherheitsschutz an. Auch nach der Aktion wurde die Synagoge noch von Beamten überwacht. Viele Anhänger der jüdischen Gemeinde haben bereits Erfahrungen mit Antisemitismus gemacht.

© Radio Hagen

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo