Hagen hilft pfiffig

Schutzanzüge, Gesichtsmasken, Alkohol - Menschen aus unserer Stadt helfen mit den ungewöhnlichsten Mitteln. Ein Imker aus Berchum hat zum Beispiel acht Schutzanzüge zur Verfügung gestellt, die er als Bienensachverständiger bekommen hatte.

© benicoma - stock.adobe.com

Lars Quicker hat sie der Rathausapotheke zur Verfügung gestellt, damit das Personal dort geschützt werden kann. Die Apotheke ist schon seit Tagen auf der Suche nach einer Quelle für Anzüge, insofern kam das Angebot genau richtig. Nebenan im Sanitätshaus nähen sie zur Zeit fieberhaft Geschichtsmasken, um die Zeit zu überbrücken, bis hoffentlich bald eine größere Ladung ankommt. Und das Unternehmen Wahlcom hat Geld zur Verfügung gestellt, mit dem 100 Flaschen Desinfektionsmittel hergestellt werden können - ausschließlich gedacht für Bedürftige.


 Hier: Rathausapotheke Barstraße 4, christian@fehske.de

skyline
ivw-logo