Hamsterkäufe schaden alten Leuten

Die Verbraucherzentrale bittet praktisch jeden: Überdenkt Euer Einkaufsverhalten. Das Problem: Wer Hamsterkäufe macht, macht alten Leuten und Gehbehinderten das Leben schwer.berichtet.

© Radio Hagen

Die Sache ist ganz einfach: Wenn die Klopapierregale leer sind, dann hat es ein alter Mann mit Rollator schwer, den nächsten Supermarkt aufzusuchen als ein junger mit gesunden Beinen. Die Verbraucherzentrale sagt "Wir sehen Hamsterkäufe kritisch. Es sind genug Waren da. Weil aber Viele so viel kaufen, schaffen es die Läden nicht, die Regale schnell genug wieder aufzufüllen.

Die Verbraucherschützer sagen aber auch: Es gibt einen Zielkonflikt. Die Leute sollen möglichst wenig aus de Haus gehen, da macht es Sinn, seltener einkaufen zu gehen, und dann eben viel aufs Förderband zu packen. Außerdem gibt es mittlerweile Initiative von Freiwilligen, die für ihre älteren Nachbarn mit einkaufen. Auch die legen an der Kasse viele Waren vor.


skyline
ivw-logo