Hartes Durchgreifen gegen Müllsünder

Müllsünder in Hagen müssen seit Juli tief in die Tasche greifen. Die Stadt hat einen Bußgeldkatalog von NRW-Umweltministerin Heinen-Esser umgesetzt.

© Elfie Schürfeld-Todor

Der Katalog sieht harte Strafen für Müllsünder vor: Eine weggeschnippte Zigarette kostet in Hagen jetzt 100€. Ein nicht entfernter Hundehaufen sogar bis zu 300€. Kontrolliert wird die Stadtsauberkeit seit April von sogenannten Waste-Watchern vom Hagener Entsorgungbetrieb und dem Umweltamt. Acht Zweierteams kontrollieren rund um die Uhr Müllhotspots und mahnen Müllsünder ab. Die Bilanz der ersten Monate ist erfolgreich: Seit April haben die Waste-Watcher fast 1000 Müllsünder abgemahnt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo