Illegale Hundewelpen

Die Stadt Hagen und das Ordnungsamt gehen aktuell einem Verdacht auf illegalen Hundehandel nach.

© Stadt Hagen

Im Zuge dessen wurden insgesamt sechs Hundewelpen beschlagnahmt, die wahrscheinlich aus dem Ausland kamen. Sie waren weder geimpft noch lagen die erforderlichen Reiseunterlagen für die Tiere vor. Auch eine Erlaubnis für den Handel mit Hunden fehlte. Die beschlagnahmten Welpen wurden in das Tierheim der Stadt Hagen gebracht. Dort bekamen sie eine Tollwutschutzimpfung. Aktuell befinden sich die Tiere in Quarantäne. Der Fachbereich Gesundheit und Verbraucherschutz der Stadt Hagen warnt davor, Tiere mit unbekannter Herkunft zu kaufen. Bei illegalem Tierhandel wird nicht nur gegen die tierschutzrechtlichen Vorschriften verstoßen. Auch die Mindeststandards für Tierschutz werden missachtet.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo