Kein Prozessauftakt

Corona hat gestern einen Prozessbeginn platzen lassen. Zwar war der Angeklagte nicht infiziert, wohl aber ein Zellennachbar.

© rcfotostock - stock.adobe.com

Der Fall hatte Aufsehen erregt, und das Motiv ist bislang noch unklar. Ein 37-jähriger Hagener muss sich wegen Totschlags verantworten. Er hat seinen besten Freund während eines Zechgelages erschossen. Beide waren Sportschützen, beide an dem Abend im Dezember letzten Jahres betrunken. Sieben Schüsse soll der Mann auf seinen Freund abgegeben haben. Warum, konnte zumindest gestern nicht geklärt werden. Der 37-Jährige muss in Quarantäne, weil sein Zellennachbar sich mit Corona infiziert hat.

skyline
ivw-logo