Keine Pop-Up-Bike-Lanes

In Hagen wird es wohl keine sogenannten "Pop-Up-Bike-Lanes" geben. Die Grünen hatten Ende April im Haupt- und Finanzausschuß danach gefragt. 

© Radio Hagen

Gemeint ist damit, daß auf bestimmten Strecken zeitlich begrenzt kurzfristig Radwege eingerichtet werden könnten. Insbesondere die Strecken, die coronabedingt weniger mit Verkehr belastet sind oder waren, hatten die Grünen dabei im Auge. Jetzt gibt es dazu die Antwort der Verwaltung. Und die sagt: Die temporäre Änderung von Verkehrsführungen ist planerisch, baulich und finanziell mit einigem Aufwand verbunden. Außerdem habe der Verkehr bedingt durch die Lockerungen wieder zugenommen. Insofern sei die Einrichtung zeitlich begrenzter Radwege nicht sinnvoll. Hagen habe aber erhebliche finanzielle Mittel für die grundsätzliche Förderung des Radverkehrs eingeplant.

skyline
ivw-logo