neue Baugrundstücke

Im Hagener Stadtgebiet sollen im nächsten Jahr bis zu 200 Baugrundstücke erschlossen werden. Wir warten auf die Bebauungspläne, sagt der Chef der Hagener Erschließungsgesellschaft, Hans Joachim Bihs. Die Zeit drängt, viele Bauwillige wollen die niedrigen Zinsen und das Baukindergeld ausnutzen


© Alina Höngen

Der ehemalige Sportplatz Dahmsheide ist wahrscheinlich das erste von verschiedenen Grundstücken, für das der Bebauungsplan fertig wird. Platz wäre hier neben der Kita für über zwölf Doppelhäuser. Dazu kommen Bauplätze in Haßley, Dahl, auf dem Kuhlerkamp und Emst. Es geht um 150 bis 200 Grundstücke für Ein- und Zweifamilienhäuser. Die Zeit drängt wirklich: Dafür sorgt das Baukindergeld. Es kann für Häuser beantragt werden, die bis Ende nächsten Jahres gekauft sind oder deren Bau genehmigt wurde.

skyline
ivw-logo