Neue Möglichkeiten für Herzpatienten am AKH

Das Allgemeine Krankenhaus nutzt eine neue Methode, um bei einer bestimmten Herzkrankheit zu helfen. Es geht um eine Sonderform der Herzmuskelentzündung, die nennt sich "Broken Heart Syndrome". Sie tritt meist nach großem emotionalen Stress auf. Die Methode funktioniert so: Eine sehr kleine Pumpe übernimmt für einige Zeit die Arbeit der linken Herzkammer. So bekommt das Herz eine Art Ruhepause - und nach ein paar Tagen arbeitet es wieder normal. Die der operative Eingriff ist vergleichsweise klein: Die Pumpe wird über eine Beinarterie ins Herz gebracht. Bei einer Patienten war die ganze Prozedur innerhalb von drei Tagen ausgestanden.


© Allgemeines Krankenhaus Hagen
skyline
ivw-logo