Opern Premiere Hoffmanns Erzählungen

Ihr kennt das bestimmt. Man sitzt mit seinen Freunden zusammen in einer Bar, der ein oder andere Wein ist bestimmt auch schon getrunken worden und irgendwann fängt man einfach an zu fantasieren. Wie wäre es wohl, wenn man reich wäre oder Bundeskanzler? Vielleicht stellt man sich aber auch vor ins Jahr 1907 zu reisen und einen berühmten Schriftsteller aus dieser Zeit zu verführen. Das machen jedenfalls die Freundinnen Olympia, Antonia, Giulietta und Nicola in der Oper "Hoffmans Erzählungen". Später kommt dann noch ein Roboter dazu, es gibt eine Geisterbeschwörung und ein blutiges Duell. Das Ganze hört sich ungefähr so an.

© radio hagen

Falls ihr jetzt nichts verstanden haben solltet, müsst ihr euch nicht wundern. Die ganze Oper, die gestern im Theater Hagen Premiere feierte, wird komplett auf Französisch aufgeführt. Falls man da ein bisschen eingerostet ist oder gar kein französisch kann, muss an aber nicht verzichten. Es gibt nämlich deutsche Übertexte. Einen Blick in das Programmheft mit der groben Rahmenhandlung zu werfen schadet allerdings auch nicht. Die Premierenbesucher waren begeistert, empfehlen aber auch ein bisschen vorbereitung.

© radio hagen

Und wie ist das mit den Sängern auf der Bühne? Die können ja wohl kaum alle fließend Französisch sprechen. Angela Davis, die Antonia in der Oper verkörpert, hat uns verraten, das da schon sehr viel mehr Vorbereitung drin steckt als bei einer Oper auf Deutsch.

© radio hagen

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo