Phoenix gegen Schalke: Sonntag gibt es ein Geisterspiel

Das Phoenixspiel am Sonntag gegen Schalke 04 Basketball wird ein Geisterspiel. Das teilt Phoenixgeschäftsführer Patrick Seidel am Morgen mit.

© Radio Hagen

Phoenix habe wie alle Sportvereine die NRW-Richtlinie zu befolgen, dass keine Veranstaltung über 1000 Zuschauer haben darf.

Diese Richtlinie lässt den Phoenixverantwortlichen praktisch keinen Spielraum. Phoenix habe rund 2350 Zuschauer im Schnitt und 1500 Dauerkarten abgesetzt. Seidel sagt, man könne keine faire Grenze ziehen und entscheiden, welche maximal zwei Drittel in die Krollmannarena dürfen, und welches Drittel nicht.

Die Barmer Basketballbundesliga hat zum jetzigen Zeitpunkt keine weitergehenden Entscheidungen getroffen. Die BBL tagt morgen zum Thema. Was dabei herauskommt, kann man jetzt noch nicht absehen. Phoenix bittet um Verständnis und Zusammenhalt; man hoffe darauf, die Saison erfolgreich zuende zu spielen und eine Playoffeinzug feiern zu können.


skyline
ivw-logo