Prozess um sexuellen Missbrauch

Ein Mann aus Hagen soll den Sohn eines guten Freundes sexuell missbraucht haben. Heute beginnt der Prozess. Dem Mann wird schwerer sexueller Missbrauch vorgeworfen. Fünf Fälle zählt die Staatsanwaltschaft in ihrer Anklage, dazu kommen zwei Versuche, das Kind durch Drohungen zum Schweigen anzuhalten. 

© Radio Hagen

Der Junge musste die Übergriffe im Alter zwischen 9 und 12 Jahren über sich erleiden lassen. Anfangs lebte er mit seiner Familie noch in Aurich, später in Wuppertal. Der Angeklagte war wegen der Übergriffe bereits zu einer vierjährigen Haftstrafe verurteilt worden, hatte dagegen aber Revision eingelegt. Der Bundesgerichtshof hatte das Urteil daraufhin aufgehoben. Nun muss eine andere Strafkammer entscheiden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo