SeePark - Planungs-Wettbewerb kommt

Der SeePark Hengstey soll konkrete Formen annehmen. Im nächsten Jahr wird es einen Planungs-Wettbewerb geben. An dessen Ende soll der finale Entwurf für den SeePark Hengstey stehen, der dann gegen Ende nächsten Jahres vorgestellt wird. Eine Jury aus Landschaftsarchitekten, Politikern und anderen Experten wirddarüber entscheiden, welcher Entwurf umgesetzt wird.

Etwa 15 Planungsbüros werden sich dem Wettbewerb stellen. Und es geht um viel, nicht nur um ein Preisgeld. Der SeePark soll ein echtes Prestigeobjekt für Hagen werden. Bis zur Internationalen Gartenausstellung 2027 soll er fertig sein. Es geht darum, hier ein attraktives Angebot für alle Altergruppen in Hagen und der Region zu schaffen. Der Bereich Freizeitbad Hengstey entwickelt sich bereits. Zudem soll der Ruhrtalradweg ausgebaut werden. Das Herzstück der Entwicklung am Hengsteysee ist aber der SeePark mit seinen Freizeit- und Sportangeboten. Derzeit rechnet die Stadt Hagen beim SeePark mit einer Bausumme von 6,2 Mio. Euro.

skyline