Toilettenwasser statt Urin

Bei einer Verkehrskontrolle hat eine Frau gestern einen skurrilen Täuschungsversuch unternommen.

© Radio Hagen

Um viertel nach 12 hielt die Polizei den Wagen der Frau und ihren drei Mitfahrern an. Es kam der Verdacht auf, dass die Fahrerin Drogen genommen hatte. Sie ging für einen Urintest auf Toilette und kam mit einem zum Teil gefüllten Becher wieder. Der Inhalt war kalt und klar. Die Frau gab zu, Wasser aus der Toilette geschöpft zu haben. Ein erneuter Test bestätigte dann den Verdacht der Polizisten. Im Kofferraum fanden die Beamten außerdem weitere Betäubungsmittel, die einem der Mitfahrer gehörten. Auf die beiden Personen kommen jetzt Strafverfahren zu.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo