Unfallflucht in Altenhagen - Unfallverursacher und Beifahrer flüchten zu Fuß und lassen Auto zurück

Nach einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend (12.05.2022) in Altenhagen flüchteten der Unfallverursacher und sein Beifahrer zu Fuß von der Unfallstelle. Gegen 20.15 Uhr fuhr ein 34-jähriger Mann mit seinem schwarzen VW über die Eckeseyer Straße in Richtung Altenhagener Brücke. An der Einmündung zur Bahnhofshinterfahrung musste er an einer roten Ampel anhalten. Vor ihm stand ein weißer VW. Dieser rollte aus bislang ungeklärter Ursache plötzlich zurück. Es kam zu einer Kollision der beiden PKW. Der unbekannte Fahrer des weißen Autos stieg nach dem Unfall aus und ging zu dem 34-jährigen Hagener. Er fragte ihn, ob man sich ohne Polizei einigen könne, weil er keinen Führerschein habe. Als der Hagener das verneinte, flüchteten der Unfallverursacher und sein Beifahrer zu Fuß in Richtung der Altenhagener Straße. Den Fahrer konnte der 34-Jährige als etwa 175 cm bis 180 cm groß und zwischen 30 und 35 Jahren alt beschreiben. Er hatte einen 3-Tage-Bart und sehr kurze Haare. Bekleidet war er mit einem schwarzen Pullover mit weißem Aufdruck am Rücken sowie einer blauen Jeanshose und schwarzen Schuhen. Die Beamten ließen den zurückgelassenen VW abschleppen und leiteten ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ein. Das Verkehrskommissariat übernimmt die weiteren Ermittlungen. (sen)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline