Urteil verschoben

Im Prozess wegen Vergewaltigung hat es am Hagener Landgericht heute nicht das erwartete Urteil gegeben.

© Dan Race - stock.adobe.com

Beim Termin heute wurden weitere Zeugen gehört. Nun soll es am 28. Januar das Urteil geben. Zur Erinnerung: Angeklagt sind zwei Männer, die damals im Alter von 20 Jahren eine 19-Jährige vergewaltigt haben sollen. Zuvor sollen sie die junge Frau bei einem Discobesuch in Hagen mit K.o.-Tropfen betäubt haben. Den Männern wird neben Vergewaltigung auch gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Da beide vor fünf Jahren noch Heranwachsende waren, könnten sie sowohl nach Jugend- wie auch nach Erwachsenenstrafrecht verurteilt werden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo