Westfälischer Friede in Hohenlimburg

Der Verein Schlossspiele und das Fürstenhaus in Hohenlimburg scheinen auf Annäherungskurs zu sein.

Maximilian Fürst zu Bentheim-Tecklenburg hat am Abend in Hohenlimburg signalisiert, dass die Schlossspiele demnächst wieder im Schlossinnenhof stattfinden können.


© Radio Hagen

Genau das ist jetzt schon lange der Knackpunkt. Das Problem aus Sicht des Fürstenhauses: Der Fürst verdient mit der Vermietung des Innenhofs etwa an Hochzeitsgesellschaften Geld – und das beißt sich mit den Schlossspielen.

Beide Parteien befinden sich seit geraumer Zeit in einem Mediationsverfahren. Für die nächste oder übernächste Spielzeit der Schlossspiele wäre das vorweihnachtliche Friedenssignal ein mehr als gutes Zeichen.

skyline
ivw-logo