Zeuge beobachtet Unfallflucht und merkt sich Kennzeichen

Ein 26-Jähriger beging Donnerstag (13.05.2022) gegen 22.45 Uhr eine Verkehrsunfallflucht und wurde dabei von einem aufmerksamen Zeugen beobachtet, der die Polizei verständigte. Der Fußgänger war auf ein lautes Knirschen aufmerksam geworden und sah, wie der Hagener mit seinem Mazda an der Kreuzung der Alsenstraße mit der hinteren rechten Fahrzeugseite in einen anderen geparkten Mazda fuhr. Der Autofahrer sei jedoch sofort von der Unfallstelle geflohen, die Vinckestraße herab gefahren und dann nach rechts in die Wittekindstraße abgebogen. Der Zeuge merkte sich das Kennzeichen des geflüchteten Autos. Polizisten suchten die Anschrift des Halters auf. Dort stand der beschädigte Mazda - er hatte einen Streifschaden mit mehreren Schrammen. Als die Beamten klingelten und der Mann die Tür öffnete sagte er sofort "ah ja, ich weiß". Angaben zum Vorwurf der Unfallflucht machte er jedoch nicht. Bei einem freiwillig durchgeführten Atemalkoholtest zeigte das Gerät über 0,6 Promille an. Der Hagener musste eine Blutprobe abgeben. Die Polizisten stellten den Führerschein des 26-Jährigen sicher. Der Mann erhielt eine Strafanzeige. (arn)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline