Zeugen gesucht: Jugendliche versuchen 17-Jährigen auszurauben

Auf der Schwerter Straße wurde ein 17-Jähriger am Dienstag (11.01.2022) gegen 21.30 Uhr von drei Jugendlichen aufgefordert, ihnen seine Wertsachen auszuhändigen. Als der Hagener sich weigerte, umstellten sie ihn, um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen. Eine Person drohte damit, den 17-Jährigen mit einem Kabel zu schlagen. Der Hagener konnte sich im weiteren Verlauf in einen Bus flüchten. Zusammen mit seinem 58-jährigen Vater machte er sich kurze Zeit später auf die Suche nach den Tatverdächtigen, um sie zur Rede zu stellen. Hierbei stieß der 17-Jährige auf einen 15-Jährigen, der bei der Tat anwesend war. Es entwickelte sich eine körperliche Auseinandersetzung, auf die Zeugen aufmerksam wurde. Sie verständigten die Polizei, die lediglich zwei Jugendliche (15 und 17 Jahre alt) ausfindig machen konnte. Der 17-Jährige, der zuvor Opfer der versuchten räuberischen Erpressung wurde, sowie sein Vater waren nicht mehr vor Ort. Sie konnten später durch die Beamten angetroffen werden. Die beiden von der Polizei aufgegriffenen Jugendlichen wurden zunächst der Polizeiwache Hoheleye zugeführt und dort an die jeweiligen Erziehungsberechtigten übergeben. Sie stehen in Verdacht, mit einer weiteren, noch unbekannten Person die versuchte räuberische Erpressung begangen zu haben. Die noch flüchtige Person ist zwischen 15-18 Jahre alt und war dunkel bekleidet. Weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02331 - 986 2066 zu melden. Die Ermittlungen dauern an. (arn)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline