Abellio hat Probleme

Die Corona-Pandemie macht dem Hagener Bahnunternehmen Abellio merkbar zu schaffen. Der Naheverkehr kann nach dem Corona-Notfahrplan nicht wie geplant hochgefahren werden. Jetzt hat das Unternehmen eine Abmahnung bekommen.

© Abellio/Frank Rogner

Es fehlen Lokführer, da mehr als 30 neue Mitarbeiter ihre Qualifikation coronabedingt nicht rechtzeitig abschließen konnten. Dazu kommt ein hoher Krankenstand. Abellio gab bereits bekannt, dass man auch langfristig nicht in der Lage sei, die Verträge mit dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zu erfüllen. Jetzt werden je nach Linie Fristen festgelegt, bis wann sich die Situation verbessert haben muss. Allgemein haben die Bahnunternehmen in Nordrhein-Westfalen mit Mitarbeitermangel zu kämpfen, zu viele Ausbildungsstellen sind unbesetzt. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo