Bauarbeitern droht Lohn-Lücke

Der Bau-Branche droht künftig eine Lohn-Lücke von bis zu 10 Euro. Das teilt die Gewerkschaft IG Bau mit. Davon wären in Hagen etwa 1000 Mitarbeiter betroffen.

Jetzt sind die Arbeitgeber in der Pflicht, eine solche Lohnlücke zu verhindern. Das können sie, indem sie neuen Mindestlöhnen auf dem Bau zustimmen. Damit würden Hilfsarbeiter künftig knapp 13 Euro und Facharbeiter etwa 15 die Stunde verdienen. Passiert das nicht, dann droht der gesetzliche Mindestlohn von 9,35 Euro. Damit würde es künftig eine große Kluft in Sachen Lohn geben, denn: Ein erfahrener Straßenbauer in Hagen bekommt einen Basis-Tariflohn von rund 21 Euro. Die Arbeitgeber haben noch bis Freitag Zeit, sich für einen höheren Mindestlohn auf dem Bau auszusprechen.

skyline
ivw-logo