Corona und die Folgen

Die Corona-Krise wirkt sich mittlerweile auf alle Bereiche in Hagen aus. Bei der Stadtverwaltung gibt es ab sofort keinen Publikumsverkehr mehr. Die Bürgerinnen und Bürger müssen für dringende Angelegenheiten Termine machen, die betreffen Dokumente wie Personalausweise oder Führerscheine. Das Standesamt ist per Telefon zu erreichen, etwa für Termine, um Geburten anzumelden. Trauungen findet noch statt. Mittlerweile sind auch die Büchereien geschlossen.

https://www.hagen.de/web/de/hagen_de/01/0101/010101/PM_326144.html

© Radio Hagen

Die Müllabfuhr startet ab sofort um 6 Uhr, gleichzeitig stoppt der HEB die Marktsammlung in Wehringhausen und die Grünschnittsammlungen in den Stadtteilen.

https://heb-hagen.de/

Auch die Polizei reduziert den Kontakt zur Bevölkerung auf das Notwendigste. Die Wachen sind als Anlaufstelle weiter offen, Strafanzeigen oder ähnliches können aber auch über die Internetwache gestellt werden.

https://polizei.nrw/internetwache

Auch die Feuerwehr schränkt den Publikumsverkehr ein und konzentriert sich auf Aufgaben wie Brandschutz, technische Hilfeleistung und Notfallrettung.

Die Agentur für Arbeit bleibt ab Mittwoch geschlossen, alle persönlichen Termine entfallen ohne Nachteile für die Betroffenen. Anträge auf zum Beispiel Arbeitslosengeld können formlos in den Briefkasten der Agentur geworfen werden, Arbeitslosmeldungen gehen per Telefon: 0800 - 4 5555 00. Auch für den Antrag auf Kurzarbeitergeld gibt es eine Hotline. 0800 - 4 5555 20

Die Vorsicht vor Corona schränkt auch das Angebot der Sparkasse Hagen Herdecke ein. Die Grundversorgung wird auf die Hauptstellen in Hagen und Herdecke sowie auf die Filialen in Boele, Eilpe. Elsey und Haspe konzentriert, Kunden sollen ihre Bankgeschäfte möglichst online abwickeln. Alle Geldautomaten in der Stadt stehen weiter zur Verfügung.

Die Sparda-Bank in Vorhalle bleibt vorerst geschlossen. Banken und Sparkassen sind natürlich weiter telefonisch erreichbar. Das gilt auch für die Mark-E. Der Energieversorger schließt seine Kundenforen ab heute bis auf weiteres. https://www.mark-e.de

In Schulen und Kitas gibt es nur noch eine Notbetreuung. Geschlossen sind auch die Museen, Bildungseinrichtungen wie die VHS, das Theater, die Kulturzentren und die Sportstätten. Die evangelische Kirche in Hagen lädt alle Gläubigen dazu ein, beim Mittagsgeläut zumindest in Gedanken zusammen zu beten.

 https://www.kirchenkreis-hagen.de/aktuelles/einladung-zum-gemeinsamen-mittagsgebet

Ab heute sollen außerdem nur noch Geschäfte öffnen, die für die Grund-Versorgung wichtig sind, also Lebensmittelläden, Drogerien, Apotheken, Banken, Poststellen, Reinigungen und Frisöre. Ebenso Getränke-, Bau-, Garten- und Tierbedarfsmärkte, außerdem der Großhandel.

 

 

 

skyline
ivw-logo