Digitale Revolution bei Thyssenkrupp in Hohenlimburg

Thyssenkrupp in Hohenlimburg hat seine digitale Revolution an der Walzstraße gestartet. Und bekommt dafür einen Preis des Wirtschaftmagazins "Handelsblatt".

© Radio Hagen

Das grundsätzliche System: Kunden können praktisch per App die Produktion in Hohenlimburg beauftragen.

Der Digitalvordenker Jörg Heynkes hatte es Anfang des Monats bei der Industrie- und Handelskammer noch gefordert: Ihr dürfte die Industrie 4.0 nicht verschlafen - das war eine seiner Appelle an die versammelte Wirtschaftselite der Region.

Thyssenkrupp Hohenlimburg hat den Aufruf schon längst umgesetzt. Per App können Kunden des Walzwerkes nicht nur einen Produktionsslot buchen, sondern auch die Materialeigenschaften ihres Einkaufs verändern. Die Walzstraße setzt die Appbefehle dann um. Anschließend können die Kunden Produktions- und Lieferstatus prüfen.

Auf diese Weise seien bereits 40 000 Tonnen Material nach Kundenwunsch hergestellt worden.

Thyssenkrupp kann auf die gleiche Weise bei seinen Materiallieferanten die Produktion steuern.


skyline
ivw-logo