Heimatpreis für Hagener Vereine

Die Stadt Hagen hat gestern zum ersten Mal Heimatpreise verliehen. Die Initiative kommt vom Land NRW, es geht darum, das ehrenamtliche Engagement zu würdigen. Allein bei uns in der Stadt sind 50.000 Menschen ehrenamtlich aktiv.

© Radio Hagen

Bei der ersten Preisverleihung gestern hat der Hagener Geschichtsverein mit seiner Arbeit für die Nachkriegsgeschichte Platz eins von der Jury bekommen. Platz zwei ging an das Stadtteilforum Eppenhausen, das seit zehn Jahren mit einer großen Anzahl an Projekten auf allen Ebenen das Leben in Eppenhausen bereichert. Den dritten Platz teilen sich zwei Vereine: Die Loßröcke in Boele und die Heidefreunde in Boelerheide. Beide prägen das gesellschaftliche Leben in ihren Stadtteilen.

skyline
ivw-logo