Pandemie bei Amphibien

Unsere heimischen Amphibien haben auch eine Pandemie. Der Fachname ist nicht aussprechbar, kurz heißt die Pilzinfektion „Bsal“. Der deutsche Name ist „Salamanderpest“. Sie ist für Menschen ungefährlich - aber für Salamander eben nicht.

© Ralf Schaepe

Seit einigen Jahren grassiert Bsal in Europa, und ist inzwischen auch in NRW angekommen. Vor allem Feuersalamander sind in unserer Gegend von der für die tödlichen Infektion betroffen. Bislang ist die Krankheit nach Witten und Dortmund vorgedrungen. Das Umweltamt sagt, es sei nur eine Frage der Zeit, bis sie auch in Hagen ankommt.

Um die Tiere möglichst zu schützen, sollten Menschen und Hunde keinen Kontakt zu den Amphibien haben und deren Lebensräume wie Bäche, Tümpel und Teiche nicht betreten. Wie gesagt, für Menschen ist Bsal ungefährlich, aber sie können die Infektion über die Schuhe bzw. die Pfoten verbreiten.

skyline
ivw-logo