Prämienverträge bei der Sparkasse: Hagener Institut prüft Verträge

Die Sparkassen im Ruhrgebiet machen derzeit von sich reden. Der Grund: Wegen der anhaltend niedrigen Zinsen kündigen sie Prämiensparverträge.

© Radio Hagen

In Dortmund waren es etwa an die 11 000. In Hagen bleibt für die meisten Kunden alles beim Alten, sagte uns ein Sparkassensprecher.

"Derzeit kündigen wir gar keine Verträge - aber wir prüfen die Sache", sagt der Sprecher der Sparkasse Hagen-Herdecke, Thorsten Irmer. Wenn die Sparkasse bei der Prüfung zu dem Ergebnis kommt, Verträge kündigen zu wollen, betreffe das aber nur einen sehr kleinen Teil. Nämlich den Teil, bei dem die Vertragsziele erfüllt sind. Prämiensparverträge werden entweder zeitlich oder über ein Prämienziel abgeschlossen. Gekündigt werden könnten theoretisch nur Verträge aus dem Jahr 1993 und 94, die über 25 Jahre abgeschlossen worden waren. Kunden haben diese Verträge dann über das eigentliche Sparziel hinaus gehalten.

skyline
ivw-logo