Das Flatterband kann weg

Die Stadt Hagen hat eine gute Nachricht für alle Kinder: Ab Donnerstag können sie sich wieder auf den Spielplätzen austoben. Auch viele Schulhöfe werden wieder geöffnet. Endlich wieder toben, spielen und andere Kinder treffen. Natürlich gelten auch dabei Regeln zum Schutz vor Corona.

Gesperrter Spielplatz während der Corona-Krise
© Margref

So müssen Begleitpersonn untereinander Abstand halten. Bei den gut besuchten Spielplätzen sind auch Leute vom Fachbereich Jugend und Soziales und auch aus den Jugendzentren vor Ort. Sie achten auf die Regeln, sind aber in erster Linie Ansprechpartner für Eltern und Kinder. Sicherlich haben viele Eltern Unterstützungs- und Gesprächsbedarf. Das Fachpersonal wird mit Mundschutz und Weste mit der Botschaft "Wir sind für euch da. Offene Kinder- und Jugendarbeit in Hagen" ausgestattet, damit die Mitarbeiter als solche zu erkennen sind.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo