Feuerwehr und Polizei am AKH

Eingetrocknete Pikrinsäure in der Pathologie des Allgemeinen Krankenhaus hat am Nachmittag einen Einsatz von Polizei und Feuerwehr ausgelöst.

© Alex Talash

Im Gebäude am Bergischen Ring haben Mitarbeiter festgestellt, dass die Säure eingetrocknet und damit explosionsgefährdet war. Daraufhin verständigten sie die Einsatzkräfte. Ein Spezialist des Landeskriminalamts aus Düsseldorf neutralisierte den gefährlichen Stoff in den Räumlichkeiten. Pikrinsäure ist in flüssigem Zustand ungefährlich. Kristallisiert sie, kann sie aber explosiv werden. Solche Kristalle können sich durch zu lange oder unsachgemäße Lagerung bilden. In der Pathologie wird die Säure zum Anfärben von Gewebe oder zum Zuckernachweis im Blut eingesetzt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo