Großbrand in Haspe

Der Großbrand in Haspe ist unter Kontrolle.

© Alex Talash

Stand 21.30 Uhr


180 Rettungskräfte sind vor Ort, der Brand ist so weit unter Kontrolle. Die Löscharbeiten halten jedoch an. Die Feuerwehr rechnet damit, dass diese noch bis in den Morgen andauern können. Auch die Rauchentwicklung wurde massiv eingedämmt. An unterschiedlichen Punkten im Stadtgebiet wurde die Luftbelastung auf mögliche Gefahrenstoffe kontrolliert. Dass bis jetzt keine auffälligen Messwerte zurückgekommen sind deutet Dennis Hoff, Pressesprecher von der Feuerwehr, als positives Zeichen. Aktuell kann es rund um die Brandstelle immer noch zu Einschränkungen des Straßenverkehrs kommen. Auch Busse sind davon betroffen.


Stand 20.30 Uhr


Die Lagerhalle eines Obst- und Gemüsehandels in der Neuen Straße steht komplett in Flammen. Zehn Arbeiter, die sich in der Halle befanden, konnten sich vor den Flammen retten. Zur Zeit wird versucht das an die Halle grenzende Verwaltungsgebäude vor den Flammen zu schützen. Bis jetzt konnte die Feuerwehr den Brand noch nicht unter Kontrolle bringen und löscht mit einem Großaufgebot von allen Seiten. Das kann noch bis in den Morgen dauern. Die Polizei hat die umliegenden Straßen vorläufig gesperrt und bittet Autofahrer die Brandstelle großräumig zu umfahren. Außerdem ist die Enneper Straße zwischen Grundschöttelerstraße und Nordstraße gesperrt. Auch der Busverkehr wird umgeleitet. In der Umgebung um die Brandstelle misst die Feuerwehr die durch den Brand verursachte Luftbelastung. Anwohner werden gebeten Türen und Fenster geschlossen zu halten, eine große Rauchwolke zieht aktuell von Haspe in Richtung Boele.

© Felix Tusche
© Felix Tusche

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo