Einbruch in Fernuniversität

In der Nacht auf Dienstag sind zwei Männer in die Hagener Fernuniversität eingebrochen. Weit kamen die Täter aber nicht. Gegen 02.30 Uhr war ein Polizist mit seinem Diensthund auf dem Gelände der Fernuni unterwegs. Dabei sah er ein eingeschlagenes Fenster und eine Person. Er rief per Funk Verstärkung und die Einsatzkräfte umstellten das Gebäude. Die beiden Einbrecher ließen sich widerstandslos festnehmen. Zuvor hatten sie in der Fernuni Scheiben eingeschlagen und Büros durchwühlt. Mehrere Laptops, Handys und ein Beamer standen zum Abtransport bereit. Bei einer Kontrolle fanden die Beamten ein Messer und Betäubungsmittel. Die beiden 25-jährigen Männer sind der Polizei bereits bekannt und müssen sich noch heute vor dem Haftrichter verantworten.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo