„Gemeinsam für Hagen“

Langzeitarbeitslose Menschen in der Stadt sollen künftig mehr Unterstützung bekommen. Die Stadt Hagen organisiert mit verschiedenen Netzwerkpartnern das Projekt "Gemeinsam für Hagen".

© Stadt Hagen

Das Projekt läuft im Rahmen des Programms BIWAQ - Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier. Die Zielgruppe sind langzeitarbeitslose Männer und Frauen ab 27 Jahren. In Wehringhausen gab es jetzt einen ersten Workshop, wo als erste Aktion die Gestaltung und Bepflanzung der Blumenkübel im Stadtteil besprochen wurde. Die Teilnehmer sollen bei den Treffen beraten- und bei der Arbeitssuche untersützt werden. Den nächsten Workshop gibt es dann in ähnlicher Form in Altenhagen.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo