Malen mit Nägeln

Maschendraht kann auch Kunst sein. Das zeigt eine neue Ausstellung im Schumacher-Museum. Dabei geht es um den experimentellen Umgang des Künstlers mit außergewöhnlichen Materialien.

© Emil-Schumacher-Museum

Schumacher griff beim Erschaffen seiner Werke immer wieder auf malereifremde Gegenstände zurück. Das waren zum Beispiel Maschendraht, Glasscheiben oder auch angerissenes Backpapier. Mit der Nutzung von Alltagsgegenständen wollte Schumacher allerdings keinen Hinweis auf die reale Welt geben. Dinge wie zum Beispiel Nägel waren für ihn einfach Mittel zum Zweck. Die Ausstellung läuft von Sonntag bis Anfang Juni.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo