Polizei am Zug

Die Hagener Polizei hofft auf einen friedlichen Rosenmontag. Den Zug werden gleich Beamte in Uniform aber auch in Zivil begleiten. Das Sicherheitsprogramm ist mit den Veranstaltern des Hagener Karnevals abgestimmt. Im Wesentlichen geht es darum, frühzeitig und konsequent gegen Unruhestifter und Straftäter einzuschreiten.


© Radio Hagen

Zuschauer am Zug sollten auf Glasflaschen und täuschend echt aussehende Spielzeugwaffen verzichten. Auch Kostüme, die andere Menschen verängstigen oder für Missverständnisse sorgen könnten, sollten besser zu Hause bleiben.

Als letzter Wagen am Zug ist auch der HEB am Start. Die Männer in Orange räumen nicht nur die Überreste von Kamelle und Co beiseite. Sie nutzen die Gelegenheit und machen entlang der Zugstrecke auch da sauber, wo sonst immer Autos parken.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo