Dr. Henning Scherf zu Gast in der Volkshochschule

Die eigenen vier Wände sind vielen heilig. Da stecken hunderte Erinnerungen drin. Deshalb fällt es vielen auch gar nicht so leicht in eine neue Wohnung oder ein neues Haus zu ziehen. Ab nem gewissen Alter will man das oft auch gar nicht mehr. Dann bleibt man in seinem zuhause bis man stirbt oder ins Altersheim muss. Dr. Henning Scherf, dem Ex-Bürgermeister von Bremen, war das allerdings zu langweilig. Deshalb ist er mit seiner Frau in eine WG gezogen. Gestern Abend hat er darüber in der VHS gesprochen. Unsere Reporterin Alina Höngen war dabei.

© Volkshochschule Hagen
© Alina Höngen

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo